Schüler setzten ein Zeichen

16.10.2014

Lebach. Die Schüler und Mitarbeiter der Verbundschule kamen Mitte Oktober in der Aula der Verbundschule zur Lichterfeier anlässlich des Welthospiztages zusammen. Sie wollten mit ihren selbst gestalteten Kerzen ein Zeichen setzen für die christliche Hoffnung, dass der Tod nicht das letzte Wort hat.
Am Abend des Welthospiztages, der seit dem Jahr 2000 jährlich stattfindet, werden die Hospizlichter angezündet. Diese brennenden Kerzen sollen ein Zeichen dafür sein, dass der Mensch, mag er noch so krank sein, eine unverlierbare Würde besitzt. Jeder, der an diesem Abend das Hospizlicht anzündet, bekundet damit die Solidarität mit den sterbenden Menschen.

Die Schüler werden die Kerzen in den Krankenhäusern an Patienten und Angehörige verteilen als Zeichen der Teilnahme und Hoffnung.

Verbundschule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Marienhaus Kliniken GmbH im Saarland

Hans-Schardt-Str. 1a
66822 Lebach
Telefon:06881 936273-0
Telefax:06881 936273-99
Internet:http://www.verbundschule-lebach.de